Jakobus-Paulus-Gemeinde Dessau

 

 

Mitteilungen an die Gemeinde

 

Neuordnung der Gemeinden Jakobus-Paulus und St. Georg

 

Auf den getrennten Sitzungen der Gemeindekirchenräte von Jakobus – Paulus und St. Georg wurde mit OKR Dr. Rausch über die einzelnen Punkte der Vereinigungssatzung diskutiert. Hinweise und Änderungen werden nun in die Satzung eingearbeitet. Als nächster Schritt ist eine gemeinsame Sitzung der Kirchenräte vereinbart. Dabei wird es um die zu beschließende Vereinigungssatzung gehen und die Festlegung eines gemeinsamen Gemeindenamens. Die Vorschläge der Gemeindemitglieder zum Namen werden bis zum 28.02.2018 im Pfarramt gesammelt. Zur gemeinsamen Sitzung der Gemeindekirchenräte sind alle interessierten Gemeindemitglieder herzlich eingeladen : Sonntag, 04. März 2018, 09.30 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst, im St. Georg – Gemeindesaal.

Der Gottesdienst am gleichen Sonntag in der Pauluskirche um 11.00 Uhr wird deshalb leider nicht stattfinden.

 

 

Im Rahmen des Vereinigungsprozesses der Kirchgemeinden Jakobus-Paulus und St. Georg kamen am Sonntag, 4. März erstmalig die beiden Gemeindekirchenräte und interessierte Gemeindeglieder, sowie der Vertreter der Landeskirche, OKR Dr. Rausch, in St. Georg zusammen. Im Ergebnis der teilweise bewegten Auseinandersetzung wurde den Gemeindekirchenräten mehr Zeit für die Verhandlungen eingeräumt. Darüberhinaus verständigten sich die Anwesenden auf konkrete Verhandlungsinhalte. Dazu fand inzwischen eine gemeinsame konstruktive Sitzung der GKRäte statt.

Die nächste gemeinsame GKR-Sitzung wird am Montag, 23. April um 19.00 Uhr in St. Georg stattfinden.

Interessierte Gemeindeglieder sind dazu willkommen. Die Suche nach einem gemeinsamen neuen Gemeindenamen läuft parallel dazu in den Gemeinde weiter. Demnächst werden wir in den Gottesdiensten eine überarbeitete Namensliste vorlegen.

Für Fragen und Hinweise sind die Gemeindekirchenräte dankbar.


Martin K. Günther (Vors.d. GKR)

 


 

 

Jakobus-Paulus-Gemeinde vs. St. Georg

Kirchengemeindestrukturgesetz - KGStruktG

§ 2 (2) 1 Über den Zusammenschluss beschließt der Kreiskirchenrat. 2 Der zuständige Regionalbischof ist zuvor zu hören. 3 In den Fällen des § 1 Absatz 3 bis 5 sind außerdem die jeweils zu einer Gemeindeversammlung einberufenen wahlberechtigten Gemeindeglieder der beteiligten Kirchengemeinden anzuhören, die durch den Zusammenschluss ihre Rechtsfähigkeit verlieren.

§ 3 (1) Der Name der neu gebildeten kirchlichen Körperschaft muß an eine den betreffenden räumlichen Bereich prägende Ortsbezeichnung anknüpfen.

 

Zitat URL: https://www.kirchenrecht-ekm.de/pdf/12738.pdf

 


 

100 Jahre Evangelische Stadtmission Dessau

 

Am 1. April 1918 wurde in Dessau die Evangelische Stadt- und Volksmission gegründet.

Die Not am Ende des Ersten Weltkrieges war groß. Im Laufe der Jahre hat die Stadtmission Ihr Profil immer wieder den Erfordernissen angepasst und sich den Herausforderungen in der Gesellschaft gestellt. Einige Schwerpunkte ihrer Arbeit waren dabei die Bahnhofsmission, das Übernachtungsheim, die Sondertagesstätte, die Missionsbuchhandlung, die Sinnesgeschädigtenseelsorge u.v.m.

Inzwischen ist die Evangelische Stadtmission seit 23 Jahren Trägerin der Suppenküche. Täglich erhalten die Besucherinnen und Besucher kostengünstig eine warme Mahlzeit. Sie können sich in geheizten Räumen aufhalten und Gemeinschaft erleben. Unsere Arbeit wird zu einem großen Teil durch Spenden und Patenschaften finanziert. Dafür möchten wir danken.

Wir laden herzlich zur Jubiläumsfeier ein: Freitag, 6. April 2018, 14.30 Uhr, Jakobuskirche Dessau (Ecke Stenesche Straße / Turmstraße). Wir beginnen die Feier mit einem Gottesdienst.

 

Im Namen des Vorstandes    Marlies Hartmann (Vorsitzende)

 


 

 

Kleidersammlung


Vielen herzlichen Dank sendet Ihnen Ihre Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg! Bei der Kleider- und Schuhsammlung im Februar 2018 kamen in Ihrer Gemeinde insgesamt 250 kg an Spenden zusammen. Damit können wir weiter unsere nationalen und internationalen Hilfsprojekte fortführen. Informationen dazu finden Sie im Internet unter www.kleiderstiftung.de und auf Facebook. com/kleiderstiftung.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gern an unter Telefon 05351/52354-0 oder senden Sie eine E-Mail an: info@kleiderstiftung.de

Bleiben Sie uns treu!

 

 


 

Neues aus der Marienschule

 

 

„In Emmaus ist noch nicht Schluss“ heißt unser diesjähriges Ostersingspiel. Am Sonntag, den 8. April, um 11.00 Uhr, laden wir ganz herzlich zum Familiengottesdienst in die Pauluskirche ein. Gemeinsam mit den Kindern der Marienschule möchten wir die Geschichte der Emmaus-Jünger erzählen und singen.

Im Anschluss laden wir alle Besucher zu Kaffee und Kuchen ein.

Neben dem Osterfest im Kindergarten, gibt es auch in den nächsten beiden Monaten viele Ereignisse auf die wir uns schon sehr freuen… Einige davon sind unser Familienwandertag am Samstag, den 5. Mai, ein Mutter-Kind-Nachmittag im Rahmen des Jolinchenprojektes (die Papas kommen im September dran…) oder die Abschlussfahrt der Schulanfängerkinder nach Deetz.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Marienschule steht die „Aufsichtspflicht und Haftung“ und das „Sorgerecht“ im April im Mittelpunkt. Unter der Leitung einer Rechtsanwältin werden sich alle Erzieher/innen in einem Seminar mit den wesentlichen Inhalten dieser gesetzlichen Regelungen beschäftigen und somit eine von vielen notwendigen Fort- und Weiterbildungen absolvieren.

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Osterzeit, sonnige Frühlingstage und frohe Pfingsten.


Ihre Mitarbeiter/innen der Marienschule

 


 

 

 

 


 

 

 

St. Johannis
 
Schlosskirche
 

Turmuhren

zu

denen

wir

aufschauen

 
St. Peter und Paul
 
Petruskirche